Siemensvilla Potsdam

Sanierung
Standort:Gregor-Meneld-Straße 14469 Potsdam
Leistung:1-9
Netto-Grundfläche:1.325 qm
Realisierung:2017-2018

Die unter Denkmalschutz stehende Siemensvilla ließ Werner von Siemens 1890 in Potsdam für seine Tochter, Käthe Pietschker erbauen Die erste Sanierung erfolgte in den 1990er Jahren. 2006 wurde die Siemensvilla zwangsversteigert und stand seitdem leer. Nach weiteren umfassenden Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen soll die Siemensvilla als ein repräsentativer Firmensitz dienen. Dies soll denkmalgerecht erfolgen sodass die Fassade und die Schieferdeckung der Schrägdachflächen weitestgehend erhalten bleiben oder an den vorherigen Zustand angepasst werden. Als Modernisierungsmaßnahmen werden eine Stahlbeton Fertigteiltreppen sowie eine Aufzugsanlage im Gebäude eingebaut. Im Zuge der Sanierung und Modernisierung entstehen mehrere Büro- und Konferenzräume. Auf dem Hof ist ein absenkbarer Parklift mit vier Stellplätzen geplant.