Wettbewerb Rathaus Bernau bei Berlin

Neubau
Standort:16321 Bernau bei Berlin
Leistung:Leistungsphasen 1-3 nach HOAI
Netto-Grundfläche:3.600 qm
Planung:2015
Download:referenzblatt.pdf

 Durch die gewählte Baukörperstellung wird die städtebauliche Verbindung zwischen dem Marktplatz und dem Platz vor der Marienkirche geöffnet und gleichgestellt. Diese Öffnung ist im Hinblick auf den Zugang zur Stadt durch das neu errichtete Mühlentor bewusst gewählt. Die Fassung des städtebaulichen Raumes wird durch den geplanten Neubau verbessert.Ausgehend von den zuvor beschriebenen Erschließungsachsen im Erdgeschoss entwickelt sich das Gebäude nach seinen einzelnen Funktionsbereichen in vertikaler Richtung. Hierbei erfolgt die Anordnung der Abteilungen in den Geschossebenen nach einem einfachen und effektiven Entwurfsprinzip. Es wurde eine hierarchische Gliederung nach besucherträchtigen und hoch frequentierten Bereichen im EG, abnehmend nach oben hin in die weiteren Geschosse vorgenommen. Grundsätzlich sind die entsprechenden Fachabteilungen als in sich abgeschlossene Einheiten mit Mittelflurerschließung und Nebenräumen konzipiert, wobei sich im 2. Obergeschoss abteilungsübergreifend Aufenthaltsraum / Kantine sowie Sanitäts- und Frauenruheraum sowie eine Dachterrasse befinden.

Die Baukörperkubatur entwickelt sich vorwiegend aus den städtebaulichen und funktionalen Prämissen des Entwurfs.