Hofseitige Ansicht - im Vordergrund die Sternwarte

22.08.2022

Die ersten Kinder werden jetzt in der KITA betreut

Das Besondere an diesem Projekt ist die Eingliederung einer Sternwarte in den Kita-Bereich. Da sich an diesem Standort bereits eine Sternwarte befand, wurde der Wunsch der Stadt und des Vereins aufgegriffen und die Planung entsprechend vorgenommen. Insgesamt entstehen 168 Kita-Plätze. Der kompakte, 2-geschossige Baukörper ist so ausgerichtet, dass die meisten Gruppenräume zum Garten hin ausgerichtet sind. Die Räumlichkeiten für die Sternwarte liegen im südwestlichen Teil. Der Aufzug ist sowohl für die Kinder als auch die Sternwarte nutzbar. Das ganze Gebäude wird barrierefrei geplant. Bei der Wahl der Materialien und Farben für Innen- und Außenräume dienen als Inspiration die Farben und Formen des Himmels, der Sterne und der Planeten. Auch bei der Gestaltung der Außenanlagen wurden Themen der Gartengestaltung mit Wegeführung und Spielgeräten passend zum Namen „Sternekieker“ und der angrenzenden Sternwarte gewählt: der Himmel und das Weltall mit Sonne und Planeten.

Ansicht der Sternwarte mit Kuppel Die Toiletten im Bad Im Hintergrund der Flur zu Gruppen- und Verwaltungsräumen Originelle Rundfenster zum Flur weisen auf das Thema Flur mit Treppe zum Obergeschoss Eigenes für die Sternwarte entworfenes Logo Schränke als Ordnungssystem im Übungsraum Sportgeräte in eigens dafür vorbereiten Übungsräumen Jeder Gruppenraum erhielt ein eigenes Sternzeichen versehen Liebevoll gestaltete Badelemente Ausgang zum Hof und den Spielplätzen Eingangsbereich der KITA Logo der KITA an der Aussenwand Seitenansicht der KITA